logo home

feed

  • Fil RSS du site
  • Fil RSS de la rubrique
  • Qu'est-ce que c'est ?
  • Vous abonnez au fil RSS de Vie Féminine vous permettra d'être tenu-e informé-e automatiquement des nouveautés publiées sur le site. Vous recevrez les nouveaux articles sur votre messagerie électronique.

recherche

Startseite > In den Regionen > Frauenliga/Vie Féminine

JOBCAFÉ #11

Thema des Monats: Ziel in Sicht – berufliche Pläne verwirklichen

am 22.02.2019 in St. Vith

Gute Vorsätze sind meist gut gemeint und bringen neuen Schwung – gute Vorsätze sind aber absolut ineffizient, wenn es darum geht, Veränderungen und Weiter-entwicklungen herbeizuführen. In unserem Jobcafé geht es diesmal um Ziele und Zielsetzungen im Berufsleben. Wir gehen den Fragen nach „Warum sollte ich mir Ziele setzen?“, „Wie sollen diese aussehen?“ und „Welche Ziele sollte ich verfolgen?“. Dazu gibt’s noch jede Menge Motivationstipps von der Referentin Nicole De Palmenaer (Coach spezialisiert auf Zielsetzungen und Organisations-beraterin), damit frau ihre Ziele schließlich auch erreicht.

Der Eintritt ist wie immer frei! Wir freuen uns auf Sie!

Wann? Freitag, 22.02.2019, 9.30 Uhr
Wo? Patchwork, Bleichstr. 6-8, St. Vith

Infos bei: Andrea von den Driesch, Tel. 0478 81 39 32

DENKFABRIK

20. Februar 2019 um 19 Uhr im Bistro im Kulturzentrum Alter Schlachthof

Am 26. Mai 2019 finden neben den EU-Wahlen und den Wahlen des Föderalen Parlaments auch die Gemeinschaftswahlen statt. Die Frauenliga möchte den Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien ihre Forderungen für die Ausgestaltung der Politik in der DG in den nächsten Jahren zukommen lassen.

Wir möchten die Themen und Wünsche der Frauen in Ostbelgien in unsere Forderungen mit aufnehmen.

Deshalb laden wir dich ganz herzlich zu unserer DENKFABRIK ein.

Es wird 7 Tische zu unterschiedlichen Themen geben, zum Beispiel Elternsein, Solidarität (unter Frauen), Gesundheit & Pflege, Frau & Beruf. Wir streben einen regen Austausch an. Die Teilnehmerinnen können einfach ihren spontanen Gedanken und Einfällen freien Raum lassen – dabei darf sogar auf die Tische geschrieben werden!

Wir freuen uns auf euch!